Erfahrungsberichte

Neurodermitis

Die Mutter eines Kleinkindes berichtet folgendes:

Mit 6 Wochen trat bei meinem Sohn ein Hautausschlag im Gesicht auf, das Schlafverhalten verschlechterte sich und das Kind weinte sehr viel am Tage. Der Hautausschlag wurde zunehmenst schlimmer, sodaß sich das Kind teilweise blutig kratzte. Nach mehreren Arztbesuche, die alle erfolglos verliefen und nur eine Salbe nach der anderen ausprobiert wurde, suchte die Mutter nach einer alternativen Behandlungsmethode. Nach einiger Zeit entschloß sich die Mutter für die alternative Behandlungsmethode der Bioresonanz und eine Ernährungsumstellung. Das Ergebnis war verblüffend: Nach einer Woche schlief ihr Sohn in der Nacht wieder durch, auch am Tag fiel dem Kind das Einschlafen wieder leichter. Bei dem Hautauschlag sah man ebenfalls eine deutliche Besserung. Nach weiteren zwei Monaten war von dem Hautausschlag nichts mehr zu sehen und das Kind konnte sich mit einem fröhlichen Lachen weiter entwickeln.

 

 

 

Lern- und Konzentrationsstörungen

Eine Mutter eines Grundschülers fragte sich nach den Ursachen der Unruhe und Konzentrationslosigkeit ihres Kindes. Bei dem Besuch in meiner Praxis stellte sich heraus, daß das Kind unter einer elektromagnetischen Belastung stand. Dazu kamen noch Viren als Ereger, die sich auf das Nervensystem legen und somit eine zusätzliche Belastung für das Kind bedeuten. Nach einer erfolgten Bioresonanztherapie n. P. Schmidt und eine Verringerung der elektromagnetischen Belastung, besserte sich das Lernverhalten und die Konzentration.

 

 

 

 

 

Infektanfälligkeit, Husten, Schnupfen

Ein Junge, 2 Jahre, leidet seit einigen Wochen unter einem ständigen Schnupfen. Symptome wie Fieber, Husten und Blähungen kommen hinzu. Mal ist mehr Schnupfen vorhanden, dann scheint der Husten nicht richtig abzuheilen und über Bauchschmerzen beklagt sich das Kind auch. Bei der Diagnostik stellten sich als Ursache ein Belastung mehrerer Viren heraus. Nach der begonnenen Therapie mit der Bioresonaz und einem passenden homöopathischen Komplexmittel stellte sich innerhalb weniger Tage eine Besserung ein und der Infekt  konnte völlig ohne weitere Nebenwirkungen eines herkömmlichen Medikamentes abheilen. Zudem wurde durch die Bioresonanztherapie das Immunsystem gestärkt, sodaß sich kein weiterer Infekt über eine längere Zeit mehr einstellte.

 

 

 

 

 

 

Tagesmüdigkeit, Depressionen

Eine Frau mittleren Alters klagte über ständige Müdigkeit und Erschöpfung. Nach einer Diagnose mit Hilfe der Bioresonanz n. P. Schmidt, stellten sich einige Grundbelastungen im Körper heraus. Dabei war auffällig, daß sich der Epstein-Barr-Virus sich auf verschiedene Nervenbereiche  legte und sie somit in ihrem natürlichen Regulationsmechanismus beeinflusste. Nach der Harmonisierung dieser verschiedenen Grundbelastungen und Zuführen eines Vitalstoffproduktes besserte sich die Leistungsfähigkeit. Ein weiteres Stärken der Ausleitungsorgane und Stabilisierung des Immunsystems war notwendig, um eine stabilen Allgemeinzustand zu erlangen. Nach einigen Monaten dieser Behandlung ist diese Frau wieder so stabil, daß sie ihren Alltagsanforderungen wieder nachkommt und keine extreme Erschöpfungszustände mehr verspürt.



Ich bin für Sie da!

Naturheilpraxis

Christa Born - Heilpraktikerin
Zur Hellwies 26
66640 Namborn

Telefon: +49 6854 7090125

E-Mail: info@heilpraktiker-christaborn.de

Sprechzeiten

Montag bis Freitag:

nach Vereinbarung

 

Infothek

Mit umfassendem Wissen und fachlicher Kompetenz bin ich für Sie der richtige Ansprechpartner, wenn es um Ihre Gesundheit geht. Damit ich Ihnen vorab einige Informationen an die Hand geben kann, finden Sie in der Infothek Antworten auf Ihre Fragen.

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Naturheilpraxis Christa Born